Published Date: 
10.11.2020

(GEW 2020) Das Projekt MOVE ist ein Angebot für junge Menschen im Rahmen des Globalen Lernens zum Thema Handlungsoptionen für globale Gerechtigkeit. Ziel ist es, globale Zusammenhänge verstehen zu lernen, für Ungerechtigkeit sensibilisiert zu werden und eigene Handlungsmöglichkeiten zu entdecken. On- und offline lernen junge Menschen Möglichkeiten kennen, sich zu engagieren und die eigene Partizipation zu entfalten. Zielgruppe sind Schüler*innen ab der 7. Jahrgangsstufe. Der digitale Fragebogen „Du und Dein Engagement“ lädt dazu ein, sich Gedanken über Ungerechtigkeiten in der Welt zu machen. Dafür werden Fragen gestellt wie „Was findet ihr ungerecht?“ oder „Wofür wollt ihr euch engagieren?“. Die Antworten darauf bieten die Grundlage für ein 90-minütiges Online-Seminar und eine Toolbox. Die MOVE-Toolbox zeigt mit Audio- und Videobeiträgen wie Engagement möglich ist und erklärt beispielsweise, wie man eine Demonstration anmeldet. Das bietet Anregungen für eigene Aktionen. Offline gibt es das Angebot eines Projekttags unter dem Motto „I like to MOVE it“. Innerhalb von fünf Schulstunden (anpassbar) wird der Frage nachgegangen, wie sich junge Menschen für ihre Vorstellung einer gerechten Welt einsetzen können. Spielerisch und praxisnah erarbeiten die Schüler*innen eigene Wege für Engagement und probieren diese aus. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es auf der Website, Fragen können per Mail an mail[at]grenzgaenger-berlin.de gerichtet werden.

Info: grenzgänger – Forschung und Training, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin, Ansprechpartnerin: Franziska Krüger, Tel. 030 983967-04, mail[at]grenzgaenger-berlin.de, http://grenzgaenger-hamburg.de/move