Published Date: 
24.10.2016

(GEW 2016) Die Fridtjof-Nansen-Akademie versteht sich als Plattform für gesellschaftspolitische Bildung mit dem Ziel, ein offenes Forum für die politische Meinungsbildung und für den Austausch von kontroversen Positionen zu bieten. Die angebotenen Seminare und Studienreisen richten sich an Jugendliche, Multiplikator/-innen und alle Interessierten. Es werden regelmäßig Veranstaltungen unter anderem zu den Themenbereichen Entwicklungspolitik, Globalisierung, Internationale Friedensordnungs- und Sicherheitspolitik, Nachhaltigkeit und Prävention von Extremismus und Gewalt angeboten. Das Jahresprogramm kann unter www.fna-ingelheim.de/programm eingesehen werden.

Vom 9. bis 11. November 2016 findet mit thematischem Bezug zur Global Education Week das Seminar „Menschen in Bewegung – ein geographischer Blick auf globale und regionale Migrationsphänomene  des 21. Jahrhunderts“ statt, in dem es um die Auseinandersetzung mit den Ursachen und Folgen von Migration geht: Armut, Arbeits- und Perspektivlosigkeit sowie politische Verfolgung und kriegerische Auseinandersetzungen können beispielhaft genannt werden und führen zu regional begrenzten oder transnationalen Wanderungen. Diese haben tiefgreifende Auswirkungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft der Herkunfts- und Zielregionen, letztere stehen vor allem vor gewaltigen Integrationsherausforderungen. Die dreitägige Veranstaltung bietet die Möglichkeit, durch eine differenzierte geographische Betrachtung ausgewählter Migrationsphänomene des 21. Jahrhunderts in unterschiedlichen Fachvorträgen die Auseinandersetzung mit diesem gesellschaftsrelevanten Thema zu vertiefen. Weitere Informationen zum Seminar unter www.wbz-ingelheim.de/fileadmin/user_upload/FNA/PDF/Menschen_in_Bewegung.pdf.

Kontakt: Stefanie Fetzer, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung im Weiterbildungszentrum Ingelheim, Tel. 06132 79003-16, fna[at]wbz-ingelheim.de, http://www.fna-ingelheim.de/anmeldung