Published Date: 
30.10.2016

(GEW 2016) Der Friedenskreis Halle e. V. ist aktiv in den Bereichen Friedenspolitik, Friedensdienste und Friedensbildung. Neben einem ständigen Angebot an Weiterbildungen und Engagementmöglichkeiten gibt es auch aktuell im Zeitraum der Global Education Week 2016 zahlreiche spannende Workshops und Veranstaltungen (siehe unter Veranstaltungen).

Der Friedenskreis Halle bietet unter anderem die Smartphone-gestütze Tour „Krieg.Frieden.Halle“ an: Der Smartphone-gestützte Stadtrundgang "Krieg. Frieden. Halle?" ist ein kostenfreies und interaktives Angebot für alle, die erkunden möchten, welche Spuren von Militär, Gewalt*freiheit und friedlicher Konfliktbearbeitung in der Innenstadt von Halle (Saale) zu finden sind. Die Tour dauert etwa 2 Stunden und kann in Kleingruppen gespielt werden. Pro Team ist ein Smartphone inklusive der installierten App 'Actionbound' erforderlich.Weitere Informationen zur Tour und zum Einsatz in Bildungsveranstaltungen gibt es hier.

Zudem werden zwei Fortbildungen im Bereich Konfliktbearbeitung angeboten:

In der Fortbildungsreihe „Kreativ im Konflikt - Eine theaterpädagogische Fortbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung“ werden Konflikttheorien und Konfliktanalyseansätze vorgestellt, diskutiert und individuelle Stärken, Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit Konflikten mit Hilfe von theaterpädagogischen Methoden reflektiert. Die Fortbildung ist für Menschen geeignet, die einen professionellen Einstieg in den Bereich der Konfliktbearbeitung anstreben. Dieser viermodulige Grundkurs startet erneut im Oktober 2017.

Die Fortbildungsreihe „Konflikte bearbeiten - Eine berufsbegleitende Fortbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung“ vermittelt die Fähigkeit, Konflikte als Abenteuer zu begreifen. Diese Abenteuer fordern uns oftmals nicht nur im privaten Alltag, sondern vor allem auch im Berufsleben heraus: Konflikte mit Schüler*innen und Jugendlichen, mit Kolleg*innen und Vorgesetzten, in der Arbeit mit Gruppen und Initiativen. Doch jeder Konflikt birgt eine Chance in sich. Er ist ein Hinweisschild, welches uns Klärungs- und Veränderungsbedarf anzeigt. Werden Konflikte positiv wahrgenommen und bearbeitet, erschließen sich daraus neue Perspektiven und Beziehungen. Die fünfmodulige Fortbildung startet im Herbst 2018. Kontakt für die Fortbildungen: Daniel Brandhoff, brandhoff[at]friedenskreis-halle.de, Tel.: 0345 27980758.

Kontakt: Friedenskreis Halle e. V., Große Klausstraße 11, 06108 Halle (Saale), Tel. 0345 279807-10, info[at]friedenskreis-halle.de, www.friedenskreis-halle.de