Unter dem Motto „BNE-Kongress on Tour“ bietet die Pädagogische Arbeitsstelle „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) zahlreiche Veranstaltungen – auch während der GLOBAL EDUCATION WEEK - in Sachen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an. Zu den rund 20 Veranstaltungen der BNE-Tour sind Fachleute sowie Bürger/-innen eingeladen, sich auszutauschen, zu vernetzen und gemeinsam die Umsetzung des Aktionsplans voranzutreiben. Der Tour-Termin in Halle a. d. Saale, der vom 22. bis 23. November 2018 stattfindet, will Impulse für ein neues Engagement zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE liefern. Schwerpunkte bilden insbesondere die Qualitätsentwicklung, die strukturelle Verankerung in Lehr- und Bildungsplänen sowie die stärkere Einbindung in die Lehrer- und Erzieher/-innenausbildung. Die Veranstaltung bietet Lehrkräften und allen interessierten zivilgesellschaftlichen Akteur/-innen die Möglichkeit, sich in Workshops über Strategien und Methoden zu BNE zu informieren und in einen konstruktruktiven Gedankenaustausch zu treten. Vertreter/-innen des Jugendforums youpaN (Jugend-Panel) bieten spezielle Themen für Jugendliche und junge Auszubildende an.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ermöglicht es jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen.BNE-Themen sind unter anderem Klimaschutz, Globalisierung, verantwortungsvoller Konsum, kulturelle Vielfalt und soziale Gerechtigkeit. Das BNE-Konzept beschreibt dafür eine ganzheitliche und transformative Bildung. Lehren und Lernen werden auf interaktive Weise gestaltet, damit ein forschender, aktionsorientierter und transformativer Lernprozess ermöglicht wird.

Kontakt: Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA), Ansprechpartner: Holger Mühlbach, Riebeckplatz 9 , 06110 Halle/Saale , Tel. 0345 2042 305, Holger.Muehlbach@lisa.mb.sachsen-anhalt.de, www.bne-portal.de, www.lanu.de