Die EUROPA-UNION Deutschland, die Jungen Europäischen Föderalist*innen und das Europäische Informationszentrum Niedersachsen laden am 5. Dezember 2019 zur gemeinsamen Diskussionsveranstaltung „Europäisch denken – zwischen Klimaschutz und europäischer Mobilität“ nach Leibnitz ein. Bei der Podiumsdiskussion wird gemeinsam mit Expert/-innen diskutiert, wie Klima und Umwelt durch gemeinsames europäisches Handeln geschützt werden können. Es wird unter anderem über folgende Fragen gesprochen: Was unternimmt die EU bisher, was „verschläft“ sie? Braucht es eine europaweite CO2-Steuer? Wie ist eine 100%ige erneuerbare Energieversorgung machbar? Sollen die europäischen Schienennetze ausgebaut werden, um Anreize zum Nicht-Fliegen zu verstärken? Wie muss sich der ÖPNV entwickeln? Welche Auswirkungen können die regionalen Forderungen der Fridays-for-Future-Bewegung auf Europa haben? Diese Fragen werden Expert/-innen aus der Stadtplanung, der Deutschen Bahn und der Fridays-for-Future-Bewegung gemeinsam diskutieren. Dabei soll aufgezeigt werden, wo Handlungsbedarf und –möglichkeiten bestehen und wie die Mobilität der Zukunft aussehen kann.

Info: Europäisches Informationszentrum Niedersachsen, Aegidientorplatz 4, 30159 Hannover, Ansprechpartnerin: Cornelia Zügge, Tel. 0511 120-8878, cornelia.zuegge[at]mb.niedersachsen.de, www.eiz-niedersachsen.de