Hier finden Sie Bildungsmaterialien rund um das Thema Ernährungssicherheit - Lebensmittelverschwendung. Die zentralen Materialtipps zu dem Thema können auch gebündelt in der folgenden PDF heruntergeladen werden:

(September 2019) Im August 2019 veröffentlichten MISEREOR und seine Partnerorganisationen das zwölfseitige Positionspapier „Klimagerechtes Bauen“. Darin werden Grundsätze und Leitlinien für die Förderung von Projekten im Bausektor formuliert. Ziel des Positionspapiers ist es, einen konstruktiven Dialog zwischen Politik und Bauwirtschaft anzustoßen.

Heinrich Böll Sitftung

Bericht/ Aufsätze

Laut Schätzungen der Welternährungsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen litten 2010 weltweit 925 Millionen Menschen an Unterernährung. In Afrika stellt der Klimawandel die größte Herausforderung für die Ernährungssicherheit dar. Da 95 Prozent der afrikanischen Landwirtschaft mit Regen bewässert wird, ist der landwirtschaftliche Bereich sehr anfällig.

Food and Agriculture Organization of the United Nations

Bericht

Die Food and Agriculture Organization der Vereinten Nationen hat den Bericht „The State of Food Insecurity in the World 2014“ (SOFI) zur aktuellen Ernährungssituation auf der Welt veröffentlicht. Aktualisierte Schätzungen der globalen Unterernährung werden hier besonders in Hinblick auf die Millenniumsentwicklungsziele sowie den World Food Summit untersucht.

Dr. Jenny Teufel u.a.

Buch

Ist gutes Essen wirklich teuer? Was macht gutes Essen aus? Und welche Kosten verbergen sich hinter unserer Ernährung in Deutschland? Das Ökoinstitut führte 2012 eine Studie im Rahmen des Spendenprojekts „Ist gutes Essen wirklich teuer?“ durch. Diese zeigte, dass durch eine Umstellung des „durchschnittlichen Ernährungsstils in Deutschland“ auf eine fleischreduzierte Ernährung die Mehrkosten, die durch den Einkauf von Bio- und fair gehandelten Produkten entstehen, weitgehend ausgeglichen werden können.

WWF

Web-based Learning/ Film

Was hat mein Wurstbrot mit der Fußball WM in Brasilien zu tun? Brasilien war nicht nur Weltmeisterschaft-Gastgeber, sondern ist auch Hauptlieferant von Futtermitteln für die Viehzucht in Deutschland. Um Schülerinnen und Schüler mit der Thematik vertraut zu machen, hat WWF einen E-Learning Modul entwickelt, wo auch WWF-Expertin Rede und Antwort steht.

Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V

Wanderfotoausstellung

Das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. hat eine ausleihbare Wanderausstellung zum Thema Lebensmittelverschwendung und ihre Auswirkungen auf Produzent/-innen aus Fairem Handel, ökologischem Anbau und aus der Region konzipiert.

Diakonisches Werk in Niedersachsen e.V.

Ausstellung

Ist das Thema Lebensmittelverschwendung „in aller Munde“ oder „für die Tonne“? Natürlich ist es nicht „für die Tonne“, sondern ein Thema das uns alle angeht. Denn die Verschwendung von Lebensmitteln in Industrieländern hat direkte Auswirkungen auf den Hunger der Menschen in den Produktionsländern.

German Institute of Global and Area Studies (GIGA)

Studie

Die Produktion von Pflanzen zur Agrotreibstoffherstellung ist ein häufig diskutiertes Thema, gerade wenn es um den weltweiten Ansturm auf anbaufähige Böden geht. Die möglichen Vorteile, aber auch die Gefahren der Agrotreibstoffherstellung sind umstritten und häufig diskutiert.

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst

Themenheft für Jugendliche

„Brot für die Welt“ hat 2012 in Kooperation mit dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder einen Themenheft mit dem Titel „Niemand isst allein“ herausgegeben. Darin enthalten ist zum Einen ein Leitfaden für nachhaltige Ernährung sowie sechs Kapiteln zu den Themen Lebensmittelverschwendung, ausgewogene Ernährung, Landraub, Regionalität und Jahreszeit, ökologische Landwirtschaft und Genuss.

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV))

Informationsmappe

Die Initiative „Zu gut für die Tonne“ der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) setzt sich mit einer breit angelegten Kampagne gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln ein. Mit der Informationsmappe wurden zahlreiche und vielfältige Materialien zusammengestellt, die Tipps, Rezepte für „beste Reste“ sowie zahlreiche Mitmachaktionen vorstellen.

Seiten