Die Hungerbekämpfung gilt als eines der obersten Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Die Ernährung ist elementarer Bestandteil menschlichen Lebens und es gilt sie weltweit zu sichern. Die folgende Linksammlung enthält viele Ansätze, Ideen und Hintergrundinformationen zum Thema Hungerbekämpfung.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Das Portal Globales Lernen der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) enthält Informationen, Bildungsmaterialien, Filme und Veranstaltungen aus verschiedenen Bereichen des Globalen Lernens.

 

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Die Hungerbekämpfung ist eine hohes Ziel der 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung. Neben der Armutsbekämpfung als oberstes Ziel, steht auch die weltweite Ernährungssicherheit, die Beendigung von Hunger und Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Die Initiatoren des Vereins „NGH Nachhaltig gegen Hunger“ sind Fachleute, die überwiegend aus der Ernährungs- und Agrarwirtschaft kommen.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Unter den Rubriken Hunger und Ernährung finden sich auf der Seite von terre des hommes Informationen sowie Artikel und Links zum Thema Welternährung.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Mit der Teilnahme an einem Online-Quiz kann jeder Internet-User dazu beitragen, den Welthunger zu lindern.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Unter der Rubrik Welternährungskrise beleuchtet die Seite von foodwatch verschiedene Aspekte des Hungers auf der Welt.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Auf dieser Seite wird kurz und knapp von der weltweiten Problematik des Hungers und der Mangelernährung berichtet und die Zusammenhänge zu Wirtschaft, Krieg und Konflikt erläutert.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Die Thematik des Welthungers ist nicht nur Arbeitsthema von Nichtregierungsorganisationen sondern ist auch im Tagesgeschäft von Online-Magazinen Thema.

Published Date: 
Dienstag, 31.05.2016

Die Veröffentlichung der Bundeszentrale für politische Bildung spricht vielerlei Gründe für Hunger an, sei es die Verfolgung von gesellschaftlichen Idealen oder die fehlende Verfügbarkeit von Nahrung.

Seiten