Published Date: 
28.02.2013

Wie funktioniert eine Kläranlage? Wie viel Liter Wasser benutzen wir am Tag? Wie helfen Auenlandschaften und Feuchtgebiete beim Hochwasserschutz mit? Kann aus Salzwasser Süßwasser werden? Wie können wir das Lebenselixier Wasser auch für künftige Generationen bewahren? Klare Antworten und ideenreiche Lösungen auf diese spannenden Fragen finden sich in der Wanderausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der Deutschen Vereinigung für Wasserwirt schaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA), welche das Deutsche Museum präsentiert. Viele interaktive Exponate laden dabei zum Anfassen und Ausprobieren ein. Im Rahmen der Sonderausstellung werden auch einige Veranstaltungen stattfinden. So werden Führungen für Schulklassen zu unterschiedlichen Themenblöcken rund um das Thema Wasser angeboten. Schülerinnen und Schüler der Sekundar stufe I können in Kleingruppen zu diesen Veranstal tungen unterschiedliche Versuche durchführen, beispielsweise zu virtuellem Wasser, zur Ressource Wasser allgemein oder zur Trinkwassergewinnung. Darüber hinaus wird auch ein politisches Plan spiel zum Thema „Privatisierung der Wasserversorgung“ angeboten. Schülerinnen und Schüler können sich damit ein Hintergrundwissen erarbeiten und Perspektiven für ein nachhaltiges Wasserman agement entwickeln, die einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Lebens elixier Wasser in der Zukunft Rechnung tragen. In der Ausstellung und den Veran staltungen, die zwischen dem 22. Januar und dem 28. Mai 2013 stattfinden, werden ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte der Wasserwirtschaft zusammengeführt.

Info: Deutsches Museum, Führungsbüro, Museumsinsel 1, 80538 München, Tel.: 089/2179252, Fax: 089/2179559, fuehrungen-insel@deutsches-museum.de , www.deutsche-museum.de