„Ernährung“ ist das Jahresthema 2012 der UN-Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das sehr vielfältige Thema beinhaltet ökologische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Aspekte. Dennoch steigt in diesem Bereich eine globale Diskrepanz zwischen Überkonsum in Industriestaaten und Unterernährung in Drittländern.

Diese Linkliste wurde im Jahr 2012 erstellt.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

BROT FÜR ALLE ist der Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirchen der Schweiz. BFA unterstützt weltweit gegen 400 Entwicklungsprojekte und –programme. Die Seite der BFA informiert ausführlich über laufende Kampagnen und Projekte.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Unter der Rubrik "Welternährung" bietet die Seite von Greenpeace Informationen und Links zum Thema.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Der Welthungerindex 2012 der Welthungerhilfe stellt die sich verschärfende Situation von Welthunger dar.  Er berechnet die Hungersituation in einzelnen Ländern und setzt die Welthungerkrise mit steigenden Nahrungsmittelpreisen und Armut in Verbindung.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Hunger ist ein Verteilungsproblem, denn ausreichend Nahrung ist vorhanden. Es bedarf eines Kurswechsels in der Agrar- und Handelspolitik sowie neuer Wege zur Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Die Hilfswerke Brot für alle und Fastenopfer widmen das Thema ihrer jährlichen ökumenischen Kampagne auch im Jahr 2013 dem Recht auf Nahrung. Die diesjährige Kampage findet unter dem Titel "Ohne Land kein Brot" statt.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

IAASTD ist ein internationaler Zusammenschluss, dessen Ziel es ist, darauf aufmerksam zu machen, dass landwirtschaftliche Kenntnisse und Qualität sowie Kenntnisse über neue Technologien Schlüsselqualifikationen zur Verringerung von Hunger und Armut sind.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Unter der Rubrik Ernährung sind Informationen zur Welternährung und zu Aktionen sowie Studien von Brot für die Welt zu finden.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Die IAAH ist ein Zusammenschluss von nationalen und internationale Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen sowie religiösen Organisationen, der Privatwirtschaft und Individuen mit dem gemeinsamen Ziel, den Welthunger zu bekämpfen und auszulöschen.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Das Rote Kreuz Schweiz hat eine Informationsschrift zum Thema Hunger und Unterernährung herausgegeben, die unter  http://www.redcross.ch/data/mag/pdf/173_de.pdf  nachgelesen werden kann.
 

Seiten