„Ernährung“ ist das Jahresthema 2012 der UN-Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das sehr vielfältige Thema beinhaltet ökologische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Aspekte. Dennoch steigt in diesem Bereich eine globale Diskrepanz zwischen Überkonsum in Industriestaaten und Unterernährung in Drittländern.

Diese Linkliste wurde im Jahr 2012 erstellt.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Ist die Investition in Agrar- und Lebensmittelkonzerne tatsächlich so nachhaltig wie nötig? Gibt es Alternativen? Zahlen und Fakten zu Investitionen in die Landwirtschaft.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Die von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebene Zeitschrift APuZ widmet sich im Februar 2009 dem Thema Welternährung. Sie führt in die Thematik ein, klärt Ursachen der Entstehung und gibt Hintergrundinformationen und Empfehlungen.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Die Zeitschrift Global Lernen von "Brot für die Welt" in Zusammenarbeit mit dem "Arbeitskreis Pädagogik" und dem Institut für Friedenspädagogik Tübingen e. V. wendet sich an Lehrer/-innen der Sekundarstufen.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Unter  http://www.ifpri.org/themes/foodprices/foodprices.asp  findet sich ein Verzeichnis von Publikationen und Berichten zum Thema Nahrungsmittelpreise von IFPRI sowie Links zu Artikeln der internationalen Presse.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Das Hunger Projekt arbeitet als globale Nichtregierungsorganisation in 24 Ländern. Die Seite des Hunger Projekts gibt Aufschluss über die Organisation, deren Programme und Mitwirkungsmöglichkeiten.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Unter den Rubriken Hunger und Ernährung finden sich auf der Seite von terre des hommes Informationen sowie Artikel und Links zum Thema Welternährung. Des Weiteren werden eigene Projekte und Aktionen vorgestellt.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Die Seite  http://www.agassessment-watch.org/deutsch.htm  bietet vielfältige Informationen zum Weltagrarbericht wie Grafiken oder Artikel. Der Weltagrarbericht betont die Notwendigkeit neuer Technologien in der Landwirtschaft, um Hunger und Armut in der Welt zu verringern.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Aus der neuen Studie von Oxfam "Double Edged Prices" geht hervor, dass der rasante Anstieg der Lebensmittelpreise lediglich wenigen internationalen Lebensmittelkonzernen und Supermarktketten nützt und Kleinbauern in vielen Entwicklungsländern den Preisschwankungen des Marktes schutzlos ausgeliefert sind.

Published Date: 
Montag, 29.09.2014

Auf der Seite des Hilfswerkes MISEREOR kann das aktuelle Hungertuch bestellt werden. 2009 steht es unter dem Motto "Gottes Schöpfung bewahren - damit alle leben können".

Seiten