Published Date: 
15.11.2016

Der Verein Agrar Koordination bietet bereits seit vielen Jahren agrarpolitische Projekte für Schulen und Jugendgruppen an. Das Jugendbildungsprojekt Biopoli hat das Ziel, Jugendlichen einen Blick über den Tellerrand zu ermöglichen und sie zu befähigen, sich kritisch mit der Nahrungsmittelproduktion auseinanderzusetzen. Dazu wird auf Anfrage bundesweit von Referent/-innen der Agrar Koordination interaktiver Unterricht in Schulen oder Jugendgruppen zu Themen wie z. B. Gentechnik in der Landwirtschaft, Weltagrarhandel und Nahrungsmittelverschwendung angeboten, der je nach Absprache als Doppelstunde, Projekttag oder ganze Unterrichtseinheit gestaltet wird. Seit 2015 gibt es zudem das Bildungsprojekt Agrarpoli speziell für berufsbildende Schulen im Agrarbereich, in dem Landwirt/-innen mit den Jugendlichen über ihre persönlichen Erfahrungen berichten und über globale Zusammenhänge diskutieren. Dabei geht es um die Frage, wie eine moderne Landwirtschaft aussehen sollte, die zukunftsfähig und nachhaltig ist. Auch dieses Bildungsangebot der Agrar Koordination kann unter
www.agrarkoordination.de/bildungsprojekte bundesweit angefragt werden.

Info: Agrar Koordination & FIA e. V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg, Tel.: 040/392526, info@agrarkoordination.de, www.agrarkoordination.de