Weltweit gehen Jugendliche für den Klimaschutz auf die Straße. Mit ihrem Engagement stellen sie auch die etablierten demokratischen Ordnungen in Frage. Sie weisen darauf hin, dass sie an weichenstellenden Entscheidungen, die ihre Zukunft betreffen, nicht beteiligt werden. Die Proteste führen der Weltöffentlichkeit vor Augen, dass eine Verständigung darüber ansteht, wie eine ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltige Demokratie im 21. Jahrhundert aussehen soll. Es stellen sich vielfältige Fragen: Wer hat die Möglichkeit zu sprechen? Unter welchen Voraussetzungen? Und in welcher Form? Wer setzt sich durch? Und wie viel Respekt wird denjenigen entgegengebracht, die sich für eine plurale, lebenswerte und zukunftsfähige Demokratie einsetzen?

Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd greift mit dem Jahresthema 2020 diese Fragen auf. Wenn wir über Initiativen zu tatsächlicher demokratischer Beteiligung von Jugendlichen berichten, schlagen wir auch den Bogen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen (SDG) der Agenda 2030. Damit eine nachhaltige Demokratie im 21. Jahrhundert gelingen kann, bedarf es hochwertiger Bildung für alle (SDG 4), Geschlechtergerechtigkeit (SDG 5), eine Verringerung von Ungleichheiten (SDG 10), Frieden (SDG 16) und zivilgesellschaftliche Partnerschaften (SDG 17). Mit dem Jahresthema 2020 informieren wir über Akteur*innen und Entwicklungen, die sich für eine zeitgemäße Demokratie einsetzen.

Auf dieser Seite finden Sie Initiativen, die Jugendengagement, Demokratiebildung und Globales Lernen verbinden sowie Aktionsmaterialien, Bücher und weitere Publikationen zum Jahresthema Jugendengagement

Published Date: 
Montag, 17.05.2021

(Mai 2021) 42 Jugendliche aus Serbien, Indien, Malawi, Belarus, der Karibik und Deutschland beschäftigen sich gemeinsam mit den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030.

Published Date: 
Dienstag, 03.11.2020
Published Date: 
Samstag, 31.10.2020
Published Date: 
Donnerstag, 29.10.2020
Published Date: 
Samstag, 24.10.2020
Published Date: 
Donnerstag, 22.10.2020
Published Date: 
Mittwoch, 21.10.2020
Published Date: 
Dienstag, 20.10.2020

(November 2020) FEMNET möchte Schüler*innen und Studierende in ihrem Engagement unterstützen und dabei helfen, dem Thema Faire Mode an Hochschulen und Schulen Gehör zu verschaffen.

Published Date: 
Sonntag, 18.10.2020
Published Date: 
Samstag, 17.10.2020
Published Date: 
Dienstag, 13.10.2020
Published Date: 
Samstag, 10.10.2020

(November 2020) Das Projekt „Jugend Macht Zukunft“ des Jugendrings Sachsen-Anhalt will mit vielfältigen Aktionen und Methoden die Partizipationsstrukturen junger Menschen stärken. Es richtet sich an Kinder und junge Menschen bis zum Alter von 27 Jahren.

Junge Menschen produzierten zusammen mit Medienprojekt-Wuppertal umweltpolitische Kurzfilme mit den Schwerpunkten Umweltzerstörung, Klimapolitik, alternative Energieform, nachhaltiges Handeln und Konsumieren sowie Klimafluchtursachen.

Der Verein zur Förderung politischen Handelns (v.f.h.) e. V. bietet zwei bis dreitägige Demokratietrainings für kommunale Kinder-und Jugenparlamente und Kinder-und Jugendausschüsse im gesamten Bundesgebiet an.

Der Verein zur Förderung politischen Handelns (v.f.h.) e. V. bietet mehrere buchbare Seminarangebote für Schüler*innen ab 16 Jahren zu den Themen Globales Lernen und „EU*ropa gemeinsam gestalten“.

Die Datenbank ENGLOB vernetzt europaweit zum Globalen Lernen.

Das Sonderheft „Ab jetzt rette ich die Welt! Kinder übernehmen Verantwortung“ richtet sich an Kinder ab acht Jahren.

(August 2020) Das Projekt „Wandel vernetzt denken“ stellt Lehrkräften, Schulen und anderen Interessierten Bildungsmaterial zum kostenlosen Download bereit.

Ammon, Adrian

Die Jugend von heute werde immer Politik-verdrossener, ist eine gern verlautete Klage der institutionalisierten Politik. Konträr dazu delegitimierten in den vergangenen Jahren viele Politiker*innen die Proteste der sozialen Jugendbewegung „Fridays for Future“. Paradigmatisch dafür kann ein Zitat Christian Lindners gelten: „Das [gemeint ist: der Klimaschutz] ist eine Sache für Profis“. Der Tenor ist stets: Erst wenn die Kinder und Jugendlichen ‚etwas gelernt‘ haben, sind sie zur politischen Partizipation qualifiziert.

(Mai 2020) Die Jugendredaktion Salon5 von Correctiv hat mit eineem Coronatalk-Podcast begonnen. Dafür haben die Reporter*innen mit Fridays-for-Future-Gruppen aus dem Ruhrgebiet gesprochen und gefragt, wie sie von zu Hause gegen den Klimawandel kämpfen.

Das Aktionsheft "Werde Aktivist*in!" (PDF) richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich in ihrer Schule und Freizeit aktiv für eine gerechtere Zukunft und für Veränderungen einsetzen wollen.

Seiten