Published Date: 
28.06.2021

(Juni 2021) Die 2015 gegründete Digital Impact Alliance (DIAL) strebt eine umfassende digitale Inklusion an, um die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 zu erreichen. Aus diesem Grund hat DIAL die Principles for Digital Development (Grundsätze für Digitale Entwicklung) verfasst. Die neun Prinzipien geben u. a. vor, dass digitale Entwicklung gemeinsam mit Nutzerinnen und Nutzern (1) und nachhaltig (4) geschehen muss. Die Orientierung an den Prinzipien solle dabei helfen, dass bei der digitalen Transformation niemand zurückgelassen werde und Menschenrechte gewährleistet würden. DIAL kooperiert mit der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, der schwedischen Regierung, dem britischen Außenministerium und der United Nations Foundation. Somit arbeiten Regierungen, Industrie und entwicklungspolitische Organisationen zusammen. Der Weg, um Herausforderungen für digitale Entwicklung zu überwinden, besteht laut DIAL aus der Beschleunigung der nationalen digitalen Transformation, dem Bilden globaler Kooperationen und dem Verbinden und Unterstützen von bereits bewährten Lösungsansätzen. Damit die digitale Transformation ihre soziale Wirkung entfalten könne, benötige es einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Technologien. Der Ansatz der DIAL besteht aus Beobachten, Bewerten und Lernen und soll helfen, die Grundsätze für Digitale Entwicklung erfolgreich umzusetzen. In Deutschland hat die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) die Grundsätze für Digitale Entwicklung im Februar 2018 unterzeichnet, um das Ziel, digitale Technologien sinnvoll für Entwicklung zu nutzen, zu unterstreichen.

Info: Digital Impact Alliance (DIAL), 1750 Pennsylvania Avenue NW, Suite 300, Washington, D.C. 20006, United States of America, Tel. +1.202.887.9040, info[at]digitalimpactalliance.org, https://digitalimpactalliance.org/home/who-we-are/, https://digitalprinciples.org/principles