Dieser Seite können Sie institutionalisierte Weiterbildungsangebote zum Globalen Lernen wie Studiengänge, Akademien etc. entnehmen. Informationen über aktuelle Kurzveranstaltungen, Seminare und Workshops zum Globalen Lernen finden Sie in unserem bundesweiten Eine-Welt-Veranstaltungskalender.

Published Date: 
Donnerstag, 06.09.2018

Das FoodFirst Informations- & Aktions-Netzwerk (FIAN) Deutschland bietet vom 12. bis 14. Oktober 2018 ein Multiplikator/-innen-Seminar zum Planspiel „Klimaschutz und Menschenrechte“ an. Das Planspiel wurde entwickelt, um die Konflikte zwischen den Zielen der Hungerbekämpfung und dem Klimaschutz greifbar werden zu lassen.

Published Date: 
Donnerstag, 06.09.2018

Das Virtuelle Migrationsmuseum veranschaulicht das Thema Migration in 3D. Die Besucher/-innen bewegen sich durch eine fiktive Stadtlandschaft, in der sie Gebäude mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten betreten und erkunden können.

Published Date: 
Donnerstag, 06.09.2018

Der Verein Schützer der Erde e. V. bietet in 3 Blöcken á 5 Tagen ab Oktober diesen Jahres die Weiterbildung „Wandlungs(t)räume Coach“ zu Themen wie Natur- und Erlebnispädagogik, Werteentwicklung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an.

Published Date: 
Montag, 08.01.2018

Das Bewerbungsverfahren des Postgraduierten-Programms des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) läuft seit dem 4. Dezember 2017. Studienabsolvent/-innen aus Deutschland und der EU können sich für das neunmonatige Programm bis 31. März 2018 bewerben. Jedes Jahr bereitet das DIE 18 deutschen und europäischen Hochschulabsolvent/-innen auf den Berufseinstieg in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit vor.

Published Date: 
Freitag, 28.07.2017

Das Universitätsklinikum bietet in seinem Postgraduierten-Programm den Masterstudiengang  „International Health“ an. Ab September 2018 beginnt der neue Jahrgang. Inhaltliche Schwerpunkte des Master of Science sind armutsbedingte Gesundheitsprobleme in Niedriglohnländern.

Published Date: 
Mittwoch, 18.01.2017

Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg bietet in Kooperation mit der Engagement Global gGmbH und weiteren Organisationen die Seminarreihe „Selbstevaluation in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit“ im Rahmen des Förderprogrammes Entwicklungspolitische Bildung (FEB) im Jahr 2017 an. Die zertifizierte Seminarreihe erstreckt sich über das gesamte Jahr und ermöglicht es Akteur/-innen der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit, in vier Modulen Kompetenzen im Bereich Selbstevaluation zu erlangen.

Published Date: 
Mittwoch, 18.01.2017

Das Projekt „Let´s Play Germany“ von LAG Jugend & Film Niedersachsen e. V. ist am 16. Dezember 2016 mit einem ersten Workshop in Hannover gestartet. Im Rahmen des Projekts werden die Mechanismen und medialen Gestaltungsmöglichkeiten von digitalen Games dazu genutzt, um politische Bildung zu vermitteln und gesellschaftliche Themen erlebbar zu machen.

Published Date: 
Mittwoch, 02.11.2016

Das forum für internationale entwicklung + planung (finep) bietet mit einem kostenlosen Telefonservice Tipps zu der Methode „Casual Learning“  an, das ein „Lernen nebenbei“ im Alltag ermöglicht. Das Ziel besteht darin, Menschen auf ansprechende und einfache Weise zu erreichen, die sich sonst nicht die Zeit nehmen würden, Publikationen mit entwicklungspolitischen Inhalten zu lesen oder entsprechende Veranstaltungen zu besuchen.

Published Date: 
Montag, 24.10.2016

Die Ziele der Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung sind fast ein Jahr alt. Das hat das Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V. zum Anlass genommen, ein Portal zur Umsetzung der Ziele in Deutschland und Thüringen zu gestalten. Das Portal bietet Informationen zur Agenda 2030 und den 17 SDGs, den Sustainable Development Goals oder nachhaltigen Entwicklungszielen, an.

Published Date: 
Dienstag, 12.04.2016

Der berufsbegleitende Masterstudiengang der Universität Rostock „Umwelt und Bildung“ wird seit dem Jahr 2015 unter dem neuen Namen „Bildung und Nachhaltigkeit“ angeboten. Im Rahmen dieser Re-Akkreditierung wurden die Bereiche „Nachhaltige Entwicklung“ sowie „Bildungswissenschaft“ gestärkt.

Published Date: 
Mittwoch, 17.12.2014

Menschenrechtsbildung umfasst das Ziel, eine Kultur zu etablieren, in der Menschenrechte verstanden, verteidigt und respektiert werden. Unter dieser Leitlinie bietet das Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg ein breites Bildungsangebot zum Thema Menschenrechte. Es umfasst buchbare Seminare für Schulklassen und andere Gruppen sowie Fortbildungen für Multiplikator/-innen.

Published Date: 
Mittwoch, 17.12.2014

Seit 2001 gibt es am Institut für Politikwissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg den UNESCO-Lehrstuhl für Menschenrechtsbildung, einer von neun UNESCO-Lehrstühlen in Deutschland. Der Lehrstuhl organisiert Veranstaltungen und erstellt zahlreiche Publikationen.

Published Date: 
Montag, 15.12.2014

Bereits seit 2004 existiert bei peace brigades international (pbi) - Deutscher Zweig e. V. in Hamburg das Bildungsprojekt „Menschenrechte lernen & leben“. Als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hat das Programm das Ziel, die Kultur der Menschenrechte in Deutschland zu stärken und somit zu erreichen, dass diese immer mehr verstanden, respektiert und verteidigt wird.

Published Date: 
Dienstag, 14.10.2014

Die Kirchlich Pädagogische Hochschule (KPH) Graz führt in Kooperation mit dem Welthaus Graz ab dem 17. Oktober 2014 einen Lehrgang zum Globalen Lernen durch. Ziel ist es den Teilnehmer/-innen neue Perspektiven einer nachhaltig ausgerichteten Weltgesellschaft aufzuzeigen. Ein behutsamer Umgang mit Ressourcen, Achtung der Menschenrechte und die Betrachtung der Vielfalt der Kulturen als einzigartige Chance sollen hierbei im Zentrum stehen.

Published Date: 
Mittwoch, 18.06.2014

Ab Oktober 2015 bietet die Professional School der Leuphana Universität Lüneburg gemeinsam mit der Humboldt-Viadrina-School-of-Governance-Plattform den englischsprachigen und berufsbegleitenden Masterstudiengang „Governance and Human Rights“ an. Studierenden sollen ein umfassendes Wissen, ein kritisches Verständnis und die nötigen Instrumente an die Hand gegeben werden, um Governance-Theorien bewerten und anwenden zu können sowie diese mit menschenrechtlichen Normen und Standards zu verknüpfen.

Published Date: 
Mittwoch, 18.06.2014

Im Zuge der BNE-Dekade entstand an der Universität Bremen die „Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit“. Das durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt geförderte Projekt bietet videobasierte Lehrveranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit, die von allen deutschsprachigen Hochschulen und Lehrenden genutzt werden können. Sie stehen frei auf dem Internetportal der Akademie zur Verfügung.