Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer: Nachhaltige Mode

Im Rahmen des Projektes „Mein Design. Meine Verantwortung.“ hat die Südwind-Agentur ein Lehrer/innenhandbuch zur nachhaltigen Mode herausgegeben. Lehrkräfte an Bildungseinrichtungen für Mode sollen dazu angeregt werden, die Themen der sozialen Verantwortung, Ethik und Nachhaltigkeit in ihren Unterricht einzubauen und zu verankern. Gerade in den Bereichen Modedesign und Textilproduktion liegt diesbezüglich vieles im Argen.

Christoph Marx

Christoph Marx geht in seinem Buch „Südafrika. Geschichte und Gegenwart“ auf den geschichtlichen Hintergrund Südafrikas ein. In chronologischer Reihenfolge nimmt er Bezug auf Bevölkerungsgruppen und wichtige Ereignisse wie zum Beispiel die ersten Europäer in Afrika, die niederländische Kapkolonie, Expansionen von Kolonien und den Imperialismus.

Interkulturelle Bildung und interkulturelle Kompetenzen werden zu einer immer wichtigeren Qualifikation in unserer zunehmend globalisierten Welt. Vor allem Schulen sind, nicht zuletzt aufgrund der kulturellen Diversität der Schülerinnen und Schüler, für interkulturelles Lernen besonders geeignete Orte. Die Herausgeberinnen tragen daher in ihrem Buch erprobte Praxisbeispiele von verschiedenen, selbst im Bildungsbereich tätigen Autor/-innen zusammen.

Schaeffer, Ute

Mit den Reportagen zur afrikanischen Gegenwart zeichnet Ute Schaeffer ein Bild von den unterschiedlichen Orten des Kontinents, so wie sie sie auf ihren Reisen kennengelernt hat. Sie berichtet von den vielen alltäglichen Ereignissen und Persönlichkeiten und verknüpft diese geschickt mit reichhaltigem Hintergrundwissen. Die Reportagen stammen von Orten quer über den Kontinent, z. B. aus einem Flüchtlingslager im marokkanischen Oujda oder aus Kigali, Ruanda.

Making Private Investments Work for Tropical Forests

Da die Ausmaße nationaler und internationaler Investitionen in die Forstwirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern weitgehend unklar sind, fordert unter anderem das United Nations Forum on Forests eine bessere Auflistung und Darstellung der Finanzierungen. Die Ausgabe 54 der European Tropical Forest Research Network News macht auf die zunehmende Lücke zwischen dem Level der verfügbaren Finanzierung und dem Niveau der zukünftig notwendigen Finanzierung für die steigende Nachfrage aufmerksam.

Aus welchen Bäumen werden Möbel gemacht? Was sind die charakteristischen Eigenschaften und was genau ist eigentlich unter CO2-Senken zu verstehen? Diesen und anderen Fragen geht die Zeitschrift „Zwei Grad | Deine Umweltzeitung“  in ihrer ersten Ausgabe zum Schwerpunkt Holz auf den Grund.

Helmuth Hartmeyer

Rosen und Thujen symbolisieren zwei Zugänge zu Lernen und Bildung. Der eine gekennzeichnet durch Vielfalt und Schönheit, Zuwendung verlangend. Der andere durch Einfalt und Gleichförmigkeit, gestutzt und getrimmt. Globales Lernen ist ein Lern- und Bildungskonzept, das der Vielfältigkeit in der Welt und in unserer eigenen Gesellschaft Rechnung trägt, diese zum Thema macht und reflektiert. Das Buch behandelt die vielschichtigen Zugänge zu Globalem Lernen, beschreibt seine Praxis und lotet Strategien zu seiner Verbreitung aus. Es schließt mit der Erkundung von Perspektiven für seine Weiterentwicklung und einem Plädoyer für seine Notwendigkeit.

Im eBook „Globales Lernen digital“ wurden die Ergebnisse der Konferenz „Globales Lernen digital: Entwicklung – Bildung - Internet“ zusammengefasst. Die Konferenz fand am 23. Mai 2012 in Darmstadt, in einer Kooperation zwischen Studierenden der Hochschule Darmstadt aus dem Bereich Online Journalismus und dem Internetportal Globales Lernen der „Eine Welt im Internet Konferenz“ (EWIK), statt. Um die Ergebnisse dieser Konferenz nicht nur den Teilnehmenden zugängig zu machen, wurde der Inhalt der Veranstaltung samt ihren Präsentationen und Workshopergebnissen durch die Studierenden der Hochschule Darmstadt aufbereitet und veröffentlicht.

Sigg, Stephan

Tante Emma hat eine Idee! Sie möchte fair gehandelte Mode in ihrem Laden anbieten. Ihre alte Schulfreundin Rita, eine angesagte Modedesignerin aus Mailand, soll dafür die Kleidungsstücke entwerfen. Doch der Ausflug, den Emma und Natascha nach Mailand unternehmen, entpuppt sich als Reinfall: Rita heißt jetzt Goya, und die ist offenbar zu berühmt und beschäftigt, als dass sie Emma unterstützen möchte. Zurück zu Hause hat Hina einen Einfall: Anastasia, die Gewinnerin der Model-Casting-Show, könnte die fairen Kleider tragen, die Emma besorgt hat. Das wäre eine prima Werbung. Aber auch Anastasia winkt ab. Und dann taucht auch er wieder auf: Herr Otilo ...

Guzmán Soriano, Rosalba

Terre des hommes wird Ende Januar die Übersetzung eines Märchenbuches der bolivianischen Schriftstellerin und Psychologin Rosalba Guzmán Soriano herausgeben: Die Märchenhexe. Es handelt von der Hexe Walburga aus dem Harz, die unfreiwillig mit ihrem Besen in Bolivien landet.

Seiten