Karolin Willems und Iris Odenthal

Umweltschutz und verantwortungsvoller Umgang mit Müll sind nicht nur Themen der großen Politik. Jeder einzelne Mensch kann und muss jeden Tag einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Doch wohin mit dem Müll? Welche Verpackungen brauchen Produkte und welche landen nutzlos in der Mülltonne? Was gehört überhaupt dorthin und was ist vielleicht gar kein Müll? Die Kinder sollen in dieser Ausgabe der Buchreihe „Werkstatt Kompakt“, durch einen handelnden und selbstständigen Umgang mit dem Thema, für das Müllproblem sensibilisiert und zu eigenem verantwortungsbewusstem Handeln motiviert werden.

 

Caroline Rudolph

Kaum jemand kann sich Weihnachten oder Geburtstage ohne Schokolade vorstellen. Jedes Kind kennt sie und die meisten mögen sie auch gerne. Aber wo kommt Schokolade eigentlich her? Wie wird sie produziert? Brennt Schokolade? Und wie sieht der Alltag von Kindern in Kakaoländern aus? In dieser Ausgabe der Buchreihe „Werkstatt Kompakt“ dreht sich alles rund um das Thema Schokolade. Der lange Weg, den der Kakao von der Plantage der tropischen Länder durch die europäischen Fabrikhallen bis in unsere Supermärkte zurücklegt soll durch unterschiedliche Aufgabenstellungen beleuchtet werden.

Guido Broekhoven und Marieke Wit

Im Rahmen der von dem European Tropical Forest Research Network (ETDRN) publizierten Informationsreihe „ETFRN News“ wurde 2014 dieses Themenheft veröffentlicht. Insgesamt 22 Autoren stellen ihre Erfahrungen und Sichtweisen zu internationalen Initiativen für ein verantwortliches Waldmanagement, mit besonderem Fokus auf die Programme FLEGT und REDD+ dar. Ziel ist es, Wege aufzuweisen, die zur Steigerung der Effektivität beider Initiativen führen ...

Stiftung Bürgermut

„Gutes verbreiten, statt neu erfinden“ ist das Motto dieses E-Books. Initiiert von der Stiftung Bürgermut in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung und dem Bundesverband Deutscher Stiftungen werden darin Fragen rund um die Verbreitung von guten und neuen Ideen beantwortet. Es richtet sich an Engagierte, soziale Innovator/-innen, haupt- und ehrenamtliche Projektinitiator/-innen sowie Mitarbeiter/-innen in gemeinnützigen Organisationen und Sozialunternehmen.

Norbert Mappes-Niediek

Warum kommen die Roma in Osteuropa aus ihrem Elend nicht heraus? Sind sie arm, weil sie diskriminiert werden, oder werden sie diskriminiert, weil sie arm sind? Sind sie arbeitsscheu, kriminell und womöglich dümmer als andere? Diese Fragen und Vorurteile gegenüber Roma, die oft unter vorgehaltener Hand gestellt werden, geht der langjährige Balkan Korrespondent Norbert Mappes-Niediek in seinem Buch nach und wirft einen journalistischen Blick auf die Gruppe der sogenannte Roma.

Hans-Martin Große-Oetringhaus

Das Buch „Das ist auch unsere Umwelt!“ von Hans-Martin Große-Oetringhaus ist eine Klassenlektüre, die Horizonte öffnet. Sie soll Schüler/-innen motivieren, weiterzulesen und sich kritisch mit dem Thema „unsere Umwelt“ auseinanderzusetzen. Die Protagonisten Lukas und Jan, Mateo, Ramiro und Melody haben eines gemeinsam: Sie sind Umweltsündern auf der Spur und setzen sich für ein besseres Leben und für bessere Lebensbedingungen auf dem Planeten ein.

Uwe Schneidewind und Mandy Singer-Brodowski

Wohin entwickelt sich das deutsche Wissenschaftssystem? Wird es den großen gesellschaftlichen Herausforderungen noch gerecht? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Autoren in dem Buch „Transformative Wissenschaft“. Sie analysieren die deutsche Wissenschaftslandschaft und stellen bestehende Defizite in Forschung und Lehre auf. Allein auf technologische Innovationen und lineares Wachstum zu setzen reicht heut nicht mehr, um die fundamentalen Umbrüche unserer Zeit zu bewältigen.

Klaus Werner-Lobo und Hans Weiss

Finanz- und Wirtschaftskrisen sowie die fortschreitende Globalisierung haben die Welt seit der Erscheinung der ersten Ausgabe des „Schwarzbuch Markenfirmen“ stark verändert. In der neuen Ausgabe, die am 29. September 2014 erscheint, nehmen die Autoren daher neue Global Player wie Amazon, Facebook und Google ins Visier. Aber auch altbekannte Unternehmen, wie McDonald’s und Coca Cola sowie zahlreiche große Banken werden erneut unter die Lupe genommen.

Brigitte Hargasser

In ihrer Pilotstudie untersucht Brigitte Hargasser die Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge und ihre Erfahrungen mit der stationären Jugendhilfe. Sie beleuchtet die, bisher kaum beachtete, eigene Perspektive der Jugendlichen sowie den anhaltenden Traumatisierungsprozess, welcher häufig noch im Aufnahmeland fortbesteht.

Guenther Sandleben und Jakob Schäfer

Über die heutige (Finanz-)krise wird viel diskutiert, Theorien gibt es reichlich. Doch wird das Krisengeschehen in seinem inneren Zusammenhang wirklich erfasst oder sind auch linke Krisentheorien gescheitert? Diese Frage untersuchen die Autoren Guenther Sandleben und Jakob Schäfer in ihrem Buch „Apologie von links - Zur Kritik gängiger linker Krisentheorien“. Sie hinterfragen zentrale Thesen linker Krisentheorien: neoliberale Politik und Umverteilungsprozesse als Krisenursachen, die Macht der Banken und Finanzmärkte, das aufgeblähte Finanzkapital mit seinen Ansprüchen, das nicht mehr zur sogenannten Realökonomie passe.

Seiten