Autor: 
Thomas Kruchem
Jahr: 
2020
ISBN: 
978-3-95558-277-7
Preis: 
14,90€

Thomas Kruchem gibt in diesem Buch den Menschen Raum, die sich abseits der Weltöffentlichkeit gegen den Klimawandel engagieren. Während man täglich mit Katastrophenmeldungen zum Klimawandel konfrontiert wird, geben die Geschichten der Klimaschützer*innen ein wenig Hoffnung zurück. In sechs Reportagen erzählt der Autor von Menschen, die auch unter den schwierigsten Umständen etwas bewegen. Die Geschichten machen Mut und dienen als Vorbild für alle, sich beim Schutz unseres Klimas zu engagieren. Wie der Titel verrät, wird dabei das Engagement von Menschen aus der ganzen Welt vorgestellt: Zum Beispiel von Dorfbewohner*innen in Mali, Bürger*innen bolivianischer Großstädte oder Bewohner*innen schottischer Highlands. Daraus wird deutlich, dass Menschen auch unter den widrigsten Umständen entschlossen handeln und Beeindruckendes beim Kampf gegen den Klimawandel leisten können. Bäuer*innen in Niger und Äthiopien haben Millionen neuer Bäume aus Wurzeln und Stümpfen längst gefällter Bäume gezogen und somit etwas gegen den Waldschwund getan. Bäuer*innen in Haiti haben an abgeholzten Berghängen paradiesische Waldgärten angelegt.

Thomas Kruchem beschäftigt sich seit fast 40 Jahren mit der Frage, wie benachteiligte Menschen weltweit existenzielle Krisen bewältigen und wie Engagement aussehen kann. Er ist eine wichtige Stimme der entwicklungspolitischen Diskussion in Deutschland.

Frankfurt am Main, Brandes & Apsel Verlag GmbH, 172 S., www.brandes-apsel.de