Autor: 
Karin Gruß
Jahr: 
2020
ISBN: 
978-3-7795-0634-8
Preis: 
22,00€

Wo kann man besser ansetzen, die Grundsätze der Demokratie kennenzulernen und zu schützen, als in der Kindheit? Karin Gruß richtet sich mit ihrem Buch „Wer tanzt schon gern allein? Bilder, Geschichten und Gedichte zur Demokratie“ an die ganze Familie und betont die Wichtigkeit, sich von klein auf Gedanken über die Grundlagen einer respektvollen, toleranten und fürsorglichen Gesellschaft zu machen. Die Demokratie gilt nicht mehr als selbstverständlich und ihr wird zunehmend eine Krise attestiert. So stellt sich die Frage, wie sie verteidigt werden kann. Das Buch sammelt Beiträge von 32 Kinderbuchautorinnen und -autoren sowie Kinderbuchkünstlerinnen und -künstlern, die ihre Gedanken zum Thema Demokratie in Bild und Wort umsetzen. Die Geschichten und Gedichte sind aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und reichen von dem Zusammenhang von Demokratie und Einwanderung und dem politischen Engagement von Kindern und Jugendlichen ohne Wahlrecht bis hin zu dem Bewusstwerden der Rechte, die man heute in Deutschland hat. Sie ziehen dabei Vergleiche zu anderen Ländern und anderen Zeiten innerhalb Deutschlands. Stets werden die Beiträge durch eindrucksvolle Illustrationen ergänzt. Das Buch bietet somit eine Möglichkeit, sich vom frühen Kindesalter an eine Meinung zu Menschenrechten und Gerechtigkeit zu bilden und die Demokratie schützen zu können.

Peter Hammer Verlag, Wuppertal, 112 S., https://www.peter-hammer-verlag.de/buchdetails/wer-tanzt-schon-gern-allein