Autor: 
Malala Yousafzai
Jahr: 
2013
ISBN: 
978-3-426-27629-7
Preis: 
19,99€

Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft.

Die 15-jährige Malala Yousafzai führte 2012 in Pakistan ein Leben wie das von Millionen Mädchen ihres Alters weltweit: Sie ging zur Schule und lernte. Sie widersetzte sich den Taliban, die Mädchen verbieten wollten zur Schule zu gehen und führte zudem für die BBC ein vielbeachtetes Blog-Tagebuch über ihren Alltag unter den Islamisten. Am 9. Oktober 2012 wurde sie daher auf dem Weg zur Schule von den Taliban in den Kopf geschossen. Wie durch ein Wunder kommt sie mit dem Leben davon. Auch nach dem Anschlag setzt sich die heute 16-Jährige weiter für das Recht von Kindern, und vor allem Mädchen, auf Bildung ein. Für ihr außergewöhnliches Engagement wurde Malala 2013 als bisher jüngste Kandidatin für den Friedensnobelpreis nominiert. In „Ich bin Malala“ erzählt sie ihre Lebensgeschichte, über die Zeit vor den Taliban, das Leben unter deren Herrschaft und den Neuanfang in England.

Droemer Verlag. München. 384 Seiten. www.droemer-knaur.de/buch/7920357/ich-bin-malala