Autor: 
Netzwerk Deutschland, macondo publishing GmbH (Hrsg.)
Jahr: 
2019
ISBN: 
978-3-946284-06-02
Preis: 
15,00€

Auch 70 Jahre nach der Deklaration der Menschenrechte haben die Themen Menschenrechtsverletzung und moderne Sklaverei nicht an Brisanz verloren. Im Gegenteil: ob in der Textilindustrie, bei Erntehelfern, auf Baustellen oder auch dank sogenannter 0-Stunden-Verträge – Arbeitsverhältnisse sind hierzulande und weltweit oftmals prekär und verletzend. Dazu tragen vor allem auch Unternehmen bei, die durch ihr Handeln stets Auswirkungen auf die Menschenrechte haben.

Das Jahrbuch des Deutschen Global Compact Netzwerkes beleuchtet ausführlich neue rechtliche Entwicklungen im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte und geht dabei auf verschiedene Fragen, Lösungsansätze und Handlungsmöglichkeiten ein. Das zweite Schwerpunktthema beschäftigt sich mit Industrie, Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz, welche die derzeitige Arbeitswelt deutlich verändern. Verschiedene Fragen zu der Zukunft der Arbeit und der Verantwortung von Unternehmen werden in diesem Kapitel beantwortet.

Ebenfalls beleuchtet das Kapitel das Verhältnis zwischen den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) und Digitalisierung oder das Konzept des Total Societal Impact als möglichen Paradigmenwechsel.
Wie der Einbezug der 10 Prinzipien des Global Compact sowie der Agenda 2030 von Unternehmen in der Praxis aussieht, zeigen im aktuellen Jahrbuch 26 Unternehmen in ihren Good Practice-Beispielen. Schwerpunkte sind dabei unter anderem die Themen Integration, Personalmanagement, Klimaschutz und Digitalisierung.