Anthony B. Atkinson

Ein Prozent der Weltbevölkerung besitzt über 50 Prozent des Weltvermögens – Tendenz steigend. 99 Prozent der Weltbevölkerung diskutieren und verzweifeln an der Lösung des Problems, aber handeln nicht: Auf der „Agenda der Weltprobleme“ steht für den Wissenschaftler Anthony Atkinson soziale Ungleichheit weit oben. Sein Werk „(Un-)Gleichheit“ befasst sich einerseits inhaltlich mit dem Thema auf einer ökonomischen Ebene und ist anderseits als politischer Appell für Veränderung zu verstehen. Der Autor verfolgt das Ziel, die Lücke zwischen reichen und armen Teilen der britischen Bevölkerung zu minimieren und dominierende politische Vorstellungen aufzulösen.

Mustafa Khalifa

„Das Schneckenhaus. Tagebuch eines Voyeurs“ ist ein Roman von Mustafa Khalifa, der 2007 auf Französisch und 2008 auf Arabisch erschienen ist.

Der Protagonist des Romans ist Musa, ein Absolvent der Pariser Filmhochschule. Musa wird bei seiner Rückkehr nach Syrien festgenommen und verbringt 13 Jahre in verschiedenen Gefängnissen Syriens. Die Erlebnisse und Beschreibungen sind in Tagebuchform geschrieben. Sie greifen auf die Erfahrungen des Autors und anderer Gefangener zurück.

Dr. Gerhard Wahles (Hrsg.)

Die dritte Ausgabe der Zeitschrift Auslandsinformation im Jahr 2018 widmet sich dem Thema „Von der Dorfgemeinschaft zur Megacity“. Sieben Autor/-innen thematisieren in Artikeln und Interviews aktuelle Herausforderungen in Städten und Dörfern.

Kai Hirschmann

Die willkürliche Grenzziehung in Afrika, die politischen Verwerfungen nach dem Zerfall der Sowjetunion, das Chaos in Syrien und in Pakistan sowie die Macht der organisierten Kriminalität in Mexiko sind Beispiele, bei denen staatliche Zerfallsprozesse sichtbar werden. Dr. Kai Hirschmann, der Autor des Buches „Wie Staaten schwach werden“, zeigt an ausgewählten Beispielen die Dynamiken von Staatszerfall.

Lina Atfah

Der 2019 erschienene Lyrikband „Das Buch von der fehlenden Ankunft“ erzählt von den Erlebnissen Lina Atfahs, die 2014 aus Syrien floh. Das Regime bestrafte sie schon 2006 für ihre vorgetragene Lyrik, die als „Gotteslästerung“ und „Staatsbeleidigung“ bezeichnet wurde. Erst in Deutschland konnte Atfah über die Erlebnisse und Eindrücke ihres Lebens in Syrien sowie ihrer Flucht vor dem Regime frei erzählen.

Netzwerk Deutschland, macondo publishing GmbH (Hrsg.)

Auch 70 Jahre nach der Deklaration der Menschenrechte haben die Themen Menschenrechtsverletzung und moderne Sklaverei nicht an Brisanz verloren. Im Gegenteil: ob in der Textilindustrie, bei Erntehelfern, auf Baustellen oder auch dank sogenannter 0-Stunden-Verträge – Arbeitsverhältnisse sind hierzulande und weltweit oftmals prekär und verletzend.

Felix Sühlmann-Faul, Stephan Rammler (Hrsg.)

Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Beide Bezeichnungen werden häufig verwendet, um zukünftige Entwicklungen zu beschreiben und zu leiten. Felix Sühlmann-Faul und Stephan Rammler beschreiben in ihrem Buch „Der blinde Fleck der Digitalisierung. Wie sich Nachhaltigkeit und digitale Transformation in Einklang bringen lassen“ Nachhaltigkeitsdefizite, die durch den digitalen Wandel entstehen.

Mareile Seeber-Tegethoff

Was bringt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und sich auf einen gefährlichen Weg zu begeben? Acht Männer und Frauen, die heute in der Region Braunschweig wohnen, erzählen in diesem Buch von teils dramatischen Ereignissen ihrer Flucht, von dem, was vorher geschah und davon, wie es weiterging.

Marie-Theres Albert, Francesco Bandarin, Ana Pereira Roders (Hrsg.)

„Going Beyond – Perceptions of Sustainability in Heritage Studies No. 2” lautet der Titel des 2017 erschienenen Sammelbandes, das Natur- und Kulturerbe im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit thematisiert. Die zahlreichen Beiträge umfassen aktuelle Herausforderungen bezüglich des Kultur- und Naturschutzes.

Thomas Pyhel (Hrsg.)

Der Sammelband „Zwischen Ohnmacht und Zuversicht? Vom Umgang mit Komplexität in der Nachhaltigkeitskommunikation“ bietet seinen Leser/-innen fundierte Einblicke in die Nachhaltigkeitskommunikation aus wissenschaftlicher und praxisorientierter Perspektive. Im Bereich Nachhaltigkeit sind einfache Antworten selten auffindbar. Das komplexe Konzept Nachhaltigkeit und dessen Anwendung stellen bereits Expert/-innen vor Herausforderungen.

Seiten