Mareile Seeber-Tegethoff

Was bringt Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und sich auf einen gefährlichen Weg zu begeben? Acht Männer und Frauen, die heute in der Region Braunschweig wohnen, erzählen in diesem Buch von teils dramatischen Ereignissen ihrer Flucht, von dem, was vorher geschah und davon, wie es weiterging.

Marie-Theres Albert, Francesco Bandarin, Ana Pereira Roders (Hrsg.)

„Going Beyond – Perceptions of Sustainability in Heritage Studies No. 2” lautet der Titel des 2017 erschienenen Sammelbandes, das Natur- und Kulturerbe im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit thematisiert. Die zahlreichen Beiträge umfassen aktuelle Herausforderungen bezüglich des Kultur- und Naturschutzes.

Thomas Pyhel (Hrsg.)

Der Sammelband „Zwischen Ohnmacht und Zuversicht? Vom Umgang mit Komplexität in der Nachhaltigkeitskommunikation“ bietet seinen Leser/-innen fundierte Einblicke in die Nachhaltigkeitskommunikation aus wissenschaftlicher und praxisorientierter Perspektive. Im Bereich Nachhaltigkeit sind einfache Antworten selten auffindbar. Das komplexe Konzept Nachhaltigkeit und dessen Anwendung stellen bereits Expert/-innen vor Herausforderungen.

Christa Morgenrath, Eva Wernecke (Hrsg.)

„Imagine Africa 2060. Geschichten zur Zukunft eines Kontinents“ betont die Vielfältigkeit, die innerhalb des afrikanischen Kontinents existiert. Mit gewandter Erzählkunst berichten elf Autor/-innen über Szenarien der Zukunft von einzelnen afrikanischen Ländern.

Tobias Debiel (Hrsg.)

2018 ist der Sammelband „Entwicklungspolitik in Zeiten der SDGs. Essays zum 80. Geburtstag von Franz Nuscheler“ erschienen. Er umfasst zahlreiche Essays zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals – SDGs), aufkommenden Herausforderungen in der Entwicklungspolitik sowie zu kontrovers diskutierten Aspekten. Die Publikation wurde vom Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) und der Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) veröffentlicht.

Birger Thureson

Im Osten der Demokratischen Republik Kongo tobt seit Jahren ein Krieg. Ein Krieg, der unter anderem durch den Handel mit teils seltenen Rohstoffen ausgelöst wird und der tausende Frauen systematisch sexueller Gewalt aussetzt. Viele der betroffenen Frauen werden von ihren Familien verstoßen, weil sie als „von den Feinden verunreinigt“ betrachtet werden.

Andrea Karime

In dem Buch „King kommt noch“ gelingt es Andrea Karime mit dem schmalen Buch, wozu andere Romane brauchen: Uns eine Ahnung davon zu vermitteln, was es heißt, aus seiner Heimat in ein fremdes Land fliehen zu müssen. „King kommt noch!“ – dieser Satz der Mutter taucht alles in ein neues Licht! Seit drei Tagen ist die Familie im neuen Land. Der Junge, der als Ich-Erzähler auftritt, vermisst seinen Hund. King ist im Heimatland geblieben, dort wo Krieg herrscht, in seinem Versteck.

Kerstin Platsch

In dem Buch „Deutschland ist geil – Angekommen und aufgenommen in der neuen Heimat?“ werden anhand von Reportagen und Interviews die Sichtweisen von Flüchtlingen auf Deutschland dargestellt. Die Autorin Kerstin Platsch arbeitet seit zwölf Jahren als Redakteurin und Reporterin beim Hessischen Rundfunk. Unzählige Flüchtlinge sind im Jahre 2015 nach Deutschland gekommen. Alle haben ihre eigene Geschichte, ihren eigenen Humor und ihre eigenen Ansichten.

„Learn2Change - Die Welt durch Bildung verändern!“ lautet der Titel des Buches, das vom Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk „Learn2Change – Global Network of Educational Activists“ herausgegeben wurde. Das Buch will neue Impulse für ein lebensbegleitendes Lehren und Lernen geben und vereint Beiträge von zivilgesellschaftlichen Bildungsaktivist/-innen aus Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika.

Thomas Gebauer, Ilija Trojanow

In dem Buch „Hilfe? Hilfe! Wege aus der globalen Krise“ werfen Thomas Gebauer, Psychologe und Geschäftsführer von medico international, und der Schriftsteller Ilija Trojanow einen kritischen Blick auf die verschiedenen Formen der Wohltätigkeit. Hierfür haben sie auf vier Kontinenten misslungene wie auch gelungene Ansätze von Hilfe recherchiert, die in Reportagen aus u. a. Pakistan, Sierra Leone, Kenia, Mexiko und Guatemala beschrieben werden.

Seiten