Preis: 
0,00€

(November 2021) Der Stralsunder Verein Tutmonde hat im September 2021 drei Kinderbücher herausgegeben. In ihnen geht es um die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der UN-Agenda 2030 und darum, wie sie im Alltag verwirklicht werden. Geschrieben wurden die Bücher von 16 Mädchen und jungen Frauen, die mehrheitlich eigene Migrations- oder Fluchterfahrungen haben. Die Bücher sind für drei Altersstufen zwischen 0 und 16 Jahren konzipiert. Sie zeigen Kinder mit verschiedenen Lebenssituationen und Hautfarben, Transkinder, Kinder mit Handicap oder mit Übergewicht in ihrem Alltag. Die jungen Autorinnen lassen ihre eigene Geschichte in die Erzählungen einfließen. Die Bücher wurden im Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ ausgezeichnet und von der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Sie werden landesweit an Kitas und Schulen verteilt und sollen dabei helfen, die SDGs bekannter zu machen. Erzieherinnen und Erzieher sollen dazu angeregt werden, die Umsetzung der UN-Agenda 2030 als Teil der pädagogischen Arbeit zu begreifen. Für die Autorinnen war das Erarbeiten und Schreiben der Geschichten eine Form der Selbstermächtigung. In ihren Geschichten haben sie eine friedliche, vielfältige und gerechtere Welt erschaffen, in der die SDGs wie selbstverständlich gelebt und umgesetzt werden.

Info: Tutmonde e. V., Barther Straße 1, 18437 Stralsund, tutmonde[at]sdgs-mv.de, www.sdgs-mv.de