Jahr: 
2020
Preis: 
0,00€

(November 2020) Der „Lila Podcast. Feminismus aufs Ohr“ besteht aus einem Team von neun Frauen und bespricht jeden zweiten Donnerstag gesellschaftliche Debatten und Themen, die Auswirkungen auf die Geschlechterverhältnisse haben. Der Podcast existiert seit 2013 und wird von hauseins.fm produziert. Aus einer feministischen Sichtweise wird das aktuelle Weltgeschehen untersucht und diskutiert. Aktuell wird in der Folge „Nach der Explosion in Beirut: Feminismus vs. Moderne Sklaverei“ die Lage von Frauen im Libanon besprochen. Besonders migrantische Haushälterinnen befinden sich in der libanesischen Gesellschaft in einer marginalisierten Position. In der Folge „Warum Demokratie Feminismus braucht: Bücher, Ideen und ein Film“ wird das Themenheft der Heinrich-Böll-Stiftung „Demokratie braucht Feminismus“ besprochen (Böll.Thema 2/2018). Es geht unter anderem darum, warum das antike Griechenland, die sogenannte Wiege der Demokratie, gar nicht so demokratisch war: Frauen, Sklav*innen und Menschen ohne Bürgerstatus waren von der Mitbestimmung ausgeschlossen. In der Folge „Gegen Rassismus und Sexismus – Gespräch mit Christelle Nyamekye“ beteiligt sich der Podcast an der Themenwoche „Frauen in Bewegung“ der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit im Oktober 2019. Die Folge handelt u. a. davon, welche Rolle Feminismus und Gleichberechtigung im Leben von jungen Menschen einnehmen. In den Shownotes zu jeder Folge werden weiterführende Links zu den Themen sowie Buchempfehlungen o. Ä. platziert. Den Lila Podcast kann man auf der Website und auf Apple Music, Spotify oder Deezer anhören.

Info: hauseins UG, Lindwurmstraße 85, 80337 München, Tel . 030 29777070, post[at]lila-podcast.de, lila-podcast.de