Published Date: 
06.02.2020

(Februar 2020) In dem Podcast „#68: Dear White People... Check Your Privilege“ spricht der südnordfunk über kritisches Weißsein, Dekolonialisierung von Entwicklungspolitik und Rassismus. Dafür wurden die Veranstalter*innen des gleichnamigen Symposiums eingeladen, das vom 7. bis 11. Januar 2020 zum zweiten Mal in Freiburg stattgefunden hat. Sie betonen in dem Gespräch die Relevanz einer solchen Veranstaltung. Der Schwarze Aktivist Tsepo Andreas Bollwinkel erklärt in einer anderen Folge den Begriff des kritischen Weißseins und warum sich weiße Menschen mit ihrem Weißsein beschäftigen sollten. Fatma Sagir gibt türkischen Gastarbeiter*innen durch ihr Schreibprojekt „Orte, Dinge, Menschen" eine Stimme. Sie geht besonders auf Verletzungen aufgrund von gesellschaftlicher Ablehnung und fehlender Anerkennung ein. Mit dem Projekt trägt sie dazu bei, dass die Geschichten der Gastarbeiter*innen aus einer abstrakten Masse herausgehoben und als individuelle Lebensläufe erkennbar werden. Weitergehend wird die Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland vorgestellt, die neue Räume und Austauschmöglichkeiten außerhalb rassistischer Systeme ermöglichen möchte. Angelehnt an das Symposium schafft die Radiosendung eine Plattform, um Wissen über Rassismus durch eine intersektionale Perspektive zu vermitteln. Der südnordfunk ist ein Projekt vom Informationszentrum 3. Welt (iz3w). Der Podcast erscheint monatlich mit unterschiedlichen Inhalten, Debatten und Stimmen aus dem globalen Süden.

Info: Aktion Dritte Welt e. V. / iz3w, Tel: 0761 74003, info[at]iz3w.org, www.iz3w.org/projekte/suednordfunk/68-dear-white-people-check-your-privilege