Im Jahr 2017 haben folgende internationale studentische Teilnehmer/innen interdisziplinäre Workshops gestaltet:

1. Halbjahr 2017

Planung berufsvorbereitender Praktika, Berufsinformations- und Studienaufenthalte (bPSA)
in Afrika, Asien und Lateinamerika

  • „Wie war’s?“ – Erfahrungsberichte von Studierenden über ihren bPSA-Aufenthalt im Heimatland
    Referentin: Frau Bayarmaa Battogtokh,Master-Studentin, Bauingenieurwesen, Hochschule RheinMain, Mongolei
    Referent: Herr Pedro Andrés Checa Lara, Master-Student, Politikwissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen, Ecuador

Aller Anfang fällt schwer? Vom Studienkolleg in den Hochschulalltag

  • Wegweiser für hessische Hochschulen: Angebote für internationale Studierende
    Herr Sagar Kharel, Student der Medizin, Goethe-Universität Frankfurt, Nepa
  • Lässig statt stressig! Tipps und Tricks zum Lernen und zur Organisation des Studienalltags
    Frau Olena Chobaniuk, M.A. Deutsch als Fremdsprache, Universität Kassel, Ukraine

Revolution! What works? What follows?

  • Introduction to SDG 16
    Mr Hamid Aaqil Shah, Afghanistan, M.A. student of Global Political Economy, University of Kassel
  • Burkina Faso’s revolution in 2014: causes and impacts
    Mr Kofi Adu Frimpong, Ghana, M.A. student of Global Political Economy, University of Kassel

 

2. Halbjahr 2017

How to monitor International Economic Relations: Steps to a more Sustainable Economy

  • Introduction to SDG 10 and SDG 17

     Ms Gulf Chepchirchir Magut, student of Environmental sciences at Technische Universität Darmstadt, Kenia

  • World Trade Organization (WTO) and its role in international trade

     Ms Saltanat Alymkulova, student of International Business Administration, Frankfurt University of Applied Sciences, Kirgisistan

 

Auf Praktikumssuche im In- und Ausland

  • Erfahrungsbericht: Fachbereich LSE - Life Science Engineering

     Frau Gulf Chepchirchir Magut, Kenia

  • Erfahrungsbericht: Fachbereich BAU - Bauwesen

    Herr Pedro Andrés Checa Lara M.A., Politikwissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen, Ecuador

 

Instrumentalisierung von Kultur

  • Workshop: Identitäten in einer multikulturellen Gesellschaft

     Herr René Demanou M.A., Doktorand an der Justus-Liebig-Universität Gießen im  Fachbereich 05  Sprache - Literatur – Kultur, Kamerun

  • Gespräch und Diskussion: Stereotype und Vorurteile – eine globale Herausforderung?

    Herr René Demanou (s.o.)

 

Flucht und Familie

  • Impulsvortrag: Vorstellungen und zukünftige Pläne syrischer Flüchtlingsfamilien in Deutschland  

     Herr Basher Ali M.A., Doktorand an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Mitglied im Ausländerbeirat der Stadt Gießen, Vertreter im Migrationsdienst, Koordinator des Patenschaftsprogramms beim   DRK-Kreisverband Marburg-Gießen e.V., Vorsitzender des Vereins Minze für Dialog & Integration e.V, Syrien

  • Gespräch und Diskussion: Ist Integration möglich? Hoffnungen und Herausforderungen geflüchteter Familien in Deutschland

     Herr Basher Ali M.A. (s.o.)

  • Gespräch und Diskussion: Ist Integration möglich? Hoffnungen und Herausforderungen geflüchteter Familien in Deutschland

    Moderation: Frau Asalkhon Shukurova, Studierendenwerk, TU Darmstadt, Usbekistan