Termin: 
29.11.2021 - 13:45 bis 18:30
Frankfurt am Main
Deutschland

Exkursion in das Weltkulturenmuseum zur Ausstellung „Invisible Inventories - Zur Kritik kenianischer Sammlungen  in westlichen Museen“

In dem Workshop „Was macht das hier?“ werden wir uns kritisch mit der Herkunfts- und Erwerbsgeschichte von kenianischer Kunst in westlichen Museumssammlungen auseinandersetzen. Der Workshop wird uns durch die Ausstellung „Invisible Inventories - zur Kritik kenianischer Kunst in westlichen Museen“ führen und viele spannende Einblicke rund um das Thema Raubkunst geben. Im Detail werden wir diskutieren, wie Identitäten, Traditionen und Kulturen durch die Abwesenheit von Kunstwerken in ihren Herkunftsländern geformt wurden. Sowie welchen geschichtlichen Einfluss der Kolonialismus und der Nationalsozialismus in Deutschland auf die Repräsentation von kenianischer Kunst in westlichen Museen haben. Durch eine Gruppendiskussion in den Ausstellungsräumen mit der Kustodin der Sammlung werdet ihr die Möglichkeit haben eure ganz eigene Position zu erarbeiten.

STUBE Seminarprogramm - Exkursion in das Weltkulturenmuseum zur  Ausstellung „Invisible Inventories - Zur Kritik kenianischer Sammlungen  in westlichen Museen“