Published Date: 
27.11.2018

Gießen, 27. November 2018. Für das besondere Zusatzangebot und ihre Selbstverpflichtung zu den Zielen des Globalen Lernens erhielt die Gießener berufliche Max-Weber-Schule (MWS) am 27. November 2018 vom Verein World University Service (WUS) die Auszeichnung zur „Grenzenlos-Schule“ in Form einer Urkunde und einer Schulplakette. „Ein tolles Engagement, absolut am Puls der Zeit. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!“, findet Karsten Wilke, Schulleiter der MWS. Lehrerin Anna Gewiese, die „Grenzenlos“ an die Schule brachte, ergänzt „Der größte Erfolg dieses Engagements liegt für mich in der Nachhaltigkeit der Workshops bei unseren Studierenden. Darauf hoffe ich und dafür setze ich mich gerne ein.“ als die Auszeichnung von WUS (vertreten durch Dr. Julia Boger) überreicht wird.

Die MWS bietet ihren Auszubilden durch die Teilnahme am Projekt „Grenzenlos- Globales Lernen in der beruflichen Schule“ Einblicke die Lebenswelten in Afrika, Asien und Lateinamerika. Bereits fünfmal waren „Grenzenlos-Aktive“ im Unterricht an der Gießener beruflichen Schule und haben dabei Themen behandelt wie „Handy global“, oder „African Variety“ und „Entrepreneurship in Colombia“. Zudem hat die Schulleitung sich dazu freiwillig verpflichtet, Globalisierungsthemen auch weiterhin im Unterricht anzubieten.

Ziel des Projekts ist es, dass Auszubildende vor ihrem Eintritt ins Berufsleben begreifen, inwiefern sich ihre alltäglichen Entscheidungen auf die Lebensumstände in vielen anderen Regionen der Welt auswirken. Begleitet wird Boger von den „Grenzenlos-Aktiven“ Wanjiru Muhia die an der Philipps-Universität Marburg studiert und aus Kenia kommt; Aishah Namukasa von der Universität Kassel aus Uganda; Ai Robiah Adawiyah, die an der Goethe-Universität in Frankfurt studiert und deren Heimatland Indonesien ist sowie Patience Ngoba-Mushidi, die an der Frankfurt University of Applied Science stuidert und aus der Demokratischen Republik Kongo stammt. Sie alle sind ehrenamtlich bei „Grenzenlos“ aktiv, um die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und ihre Erfahrungen aus ihren Herkunftsländern in die Klassenzimmer zu tragen. Etwa 85 Studierende der Fachschule für Betriebswirtschaft sowie Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Wirtschaft nahmen an der Auszeichnung in der Aula teil.

Als „Grenzenlos-Schule“ trägt die MWS auch zu Hessens Nachhaltigkeitsstrategie bei, die 2018 ihr 10jähriges Jubiläum feiert. „Grenzenlos“ ist nämlich Mitglied der Dachmarke „Nachhaltigkeit lernen in Hessen“.