z.B. 21.08.2017

Freitag, 29.09.2017

29.09.2017 - 17:30 bis 01.10.2017 - 15:00

Ziel des Seminars der Friedrich-Naumann-Stiftung vom 29. September - 01. Oktober 2017 ist es, internationale Berufs- und Tätigkeitsfelder im Bereich internationaler Zusammenarbeit mit ihren aktuellen Herausforderungen kennenzulernen: Wie arbeiten internationale Organisationen an Themen wie Internationaler und Europäischer Politik, M. enschenrechte, Kunst- und Kulturvermittlung, Zivilgesellschaftlichem Engagement oder Bildung und Wissenschaft? In Vorträgen und Gesprächen mit Vertreter/-innen aus dem Berufsfeld wollen wir erfahren, welche Qualifikationen von künftigen Mitarbeitenden von staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen verlangt werden und wie der Einstieg in das Berufsfeld gelingt. Der Austausch und die Vernetzung zwischen den teilnehmenden Studierenden und Absolvent/-innen ist ein wichtiger Aspekt der Veranstaltung. Das Seminar findet in Kooperation mit dem World University Service (WUS) statt.

Teilnahmegebühr: 60 Euro (Unterbringung im Doppelzimmer)

Zur Online-Anmeldung

 

Veranstaltungsort: 
Park Inn by Radisson Berlin City West
Emser Str. 6
10719 Berlin
Deutschland

Samstag, 28.10.2017

28.10.2017 - 10:00 bis 16:00

Sie sind Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland und wünschen sich, dass Ihre Schüler/-innen mehr über den eigenen Tellerrand schauen und globale Vielfalt anerkennen? Sollen Ihre Schüler/-innen lernen, ihren eigenen Lebens­stil kritischer zu bewerten und solidarischer in der Einen Welt zu handeln? Dann machen Sie bei Grenzenlos mit und entwickeln Sie Lehrkooperationen zu Themen des Globalen Lernens! In diesem Modul II, dem Kooperationstag von Grenzenlos, lernen sich Lehrkräfte und Grenzenlos-Studierende in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland kennen.

Grenzenlos bietet an, dass qualifizierte Studie­rende aus Lateinamerika, Asien und Afrika im Unterricht Themen des Globalen Lernens präsentieren. Für Studierende aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem  Saarland, die sich für Grenzenlos interessieren, bietet der Kooperationstag die Möglichkeit zum Quereinstieg! Sie erfahren die Bedeutung des pädagogischen Konzepts "Globales Lernen" für die berufliche Bildung, lernen aktuelle Unterrichtsmaterialien und Methoden (z.B. Planspiel) zum Globalen Lernen kennen. Sie entwickeln gemeinsam mit den Studierenden die Einsätze in den berufsbildenden Schulen. Erfahrene Trainer aus dem Bereich Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung begleiten den Workshop.

Die Tagesveranstaltung ist den dienstlichen Interessen von Lehrkräften dienend und wird als Lehrerfortbildung anerkannt.

Die Kosten für Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Lehrkräfte können einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regionalticket. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B. Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

 

 

Veranstaltungsort: 
Homburg (Saar)
Deutschland

Freitag, 10.11.2017

10.11.2017 - 16:00 bis 11.11.2017 - 19:00

Anmeldeschluss: 31. August 2017

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, von Hochschulen in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die bei „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ aktiv mitmachen und ein Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ erlangen möchten.

Um das  Zertifikat zu erhalten wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/-innen folgende Leistungen erbracht haben: Teilnahme am

1.     Qualifikationsseminar I

2.     Kooperationstag

3.      2 Lehrkooperationen an berufsbildenden Schulen und

4.     Unterrichtskonzept für ein Thema des Globalen Lernens.

Im Rahmen des Qualifikationsseminars II prüft eine  Jury die methodisch-didaktischen Ansätze des Unterrichtskonzepts, bewertet die Struktur, Rhetorik, Medieneinsatz und Visualisierung des Unterrichtskonzepts und beurteilt, wie die Inhalte mit den Prinzipien des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (2016) umgesetzt wurden.

Veranstaltungsort: 
Bad Homburg
Deutschland

Freitag, 24.11.2017

24.11.2017 - 16:00 bis 26.11.2017 - 16:00

Anmeldeschluss: OFFEN!

Bei diesem Wochenendseminar, MODUL I, erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die Methoden des Globalen Lernens, lernen die Besonderheiten der beruflichen Bildung in Deutschland kennen und setzen die Grundlagen für zukünftige Lehrkooperationen. Die Qualifizierung I findet in Kooperation mit erfahrenen Expert*innen und Trainer*innen des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ Berlin) statt.

Das Seminar richtet sich an Studierende aus den Ländern des Globalen Südens (Afrika, Asien, Lateinamerika) aus Brandenburg (sowie an Quereinsteiger aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland).

Die Kosten für Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50,
Gruppenfahr­karte/Regionaltickets. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B. Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

 

Veranstaltungsort: 
Potsdam
Deutschland