Aktuelles aus Baden-Württemberg

Published Date: 
Dienstag, 16.01.2018

Am 16. März 2018 veranstaltet der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e. V. (DEAB) gemeinsam mit dem Eine-Welt Forum Freiburg eine regionale Kooperations- und Vernetzungsbörse in Freiburg. Bei der Veranstaltung „Diversity in Unity“ haben lokale Eine-WeltAkteure wie Partnerschaftsgruppen, Weltläden, Bildungseinrichtungen, Friedensgruppen und entwicklungspolitisch aktive migrantisch-diasporische Organisationen aus der Region die Möglichkeit, sich kennen zu lernen und ihre Arbeit vorzustellen.

Published Date: 
Dienstag, 19.12.2017

Vom 26. November bis 2. Dezember 2017 sind Staatssekretärin Theresa Schopper (Staatsministerium Baden-Württemberg) und Staatssekretärin Katrin Schütz (Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg) mit einer 28-köpfigen Delegation in die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien und die Republik Kenia gereist. Zur Delegation gehörten Vertreter/-innen von Unternehmen, Kammern, Wirtschaftsverbänden, der Wissenschaft sowie Mitglieder des Landtags.

Published Date: 
Dienstag, 19.12.2017

Am 28. November 2017 wurde in Stuttgart der biennale Preis „Meine. Deine. Eine Welt“ der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global an 10 Kommunen Baden-Württembergs vergeben, die sich in den Bereichen Fairer Handel und Globales Lernen hervorheben konnten.

Published Date: 
Donnerstag, 23.11.2017

Engagement Global lädt in Kooperation mit dem Forum der Kulturen Stuttgart und dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg im Rahmen der Messe Fair Handeln vom 5. bis 8. April 2018 in Stuttgart einzelne Künstler/-innen sowie Ensembles zum landesweiten Kulturwettbewerb „Aller Welt Bühne“ ein. Laien und Profis sind gleichermaßen gefragt, ihre Darbietungen zum Themenfeld Entwicklungspolitik zu präsentieren.

Published Date: 
Mittwoch, 15.11.2017

Bei „World Climate“ handelt es sich um ein interaktives Rollenspiel, das von der Non-Profit-Organisation „Climate Interactive“ in Zusammenarbeit mit der MIT Sloan School of Management und der University of Massachussetts entwickelt wurde. Mit dem Rollenspiel werden die jährlich stattfindenden UN-Klimaverhandlungen simuliert, in dem sich die Risiken des Klimawandels und Herausforderungen internationaler Verhandlungen zur Reduktion von Treibhausgasen abbilden lassen.