Aktuelles aus Baden-Württemberg

Published Date: 
Donnerstag, 22.03.2018

Die Hilfsprojekte des Landes Baden-Württemberg in der nordirakischen Provinz Dohuk zielen darauf ab, die humanitäre Situation vor Ort zu verbessern und neue Existenzmöglichkeiten für Einheimische, irakische Binnenvertriebene und syrische Flüchtlinge zu schaffen. Seit April 2017 fördert die baden-württembergische Landesregierung u. a. ein Projekt zur sozialen und ökonomischen Eingliederung von Frauen, die bei der Existenzgründung als Teppichweberinnen unterstützt werden.

Published Date: 
Donnerstag, 22.03.2018

Das Entwicklungspädagogische Informationszentrum Reutlingen (EPiZ) bietet im Rahmen des Programms „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) Veranstaltungen zu Nachhaltigkeit und Entwicklung an. Die Referent/-innen stammen aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten, der Entwicklungszusammenarbeit und Ländern des Globalen Südens und wollen Globales Lernen und Handeln erfahrbar machen. Eines der Themen von Michelle Camila Pérez, die in Kolumbien geboren und aufgewachsen ist, ist zum Beispiel „Kohleförderung in Kolumbien“.

Published Date: 
Montag, 19.03.2018

Mit den Fairtrade Awards werden Unternehmen und Akteur/-innen der Zivilgesellschaft ausgezeichnet, die einen herausragenden Beitrag für den Fairen Handel leisten. Eine Jury bewertet die Nominierten anhand der vier Kategorien Hersteller, Handel, Zivilgesellschaft und Nachwuchspreis. Am 21. März 2018 werden die Gewinner bekannt gegeben. Zusätzlich wird ein Publikumspreis vergeben.

Published Date: 
Montag, 19.02.2018

RENN.süd veranstaltet am 3. März 2018 das zweite RENN.süd-Forum in Ulm. Das Forum ist länderübergreifend für Bayern und Baden-Württemberg angelegt und bietet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und interaktivem Lernen rund um das Thema "Nachhaltig leben".

Published Date: 
Dienstag, 16.01.2018

Am 16. März 2018 veranstaltet der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e. V. (DEAB) gemeinsam mit dem Eine-Welt Forum Freiburg eine regionale Kooperations- und Vernetzungsbörse in Freiburg. Bei der Veranstaltung „Diversity in Unity“ haben lokale Eine-WeltAkteure wie Partnerschaftsgruppen, Weltläden, Bildungseinrichtungen, Friedensgruppen und entwicklungspolitisch aktive migrantisch-diasporische Organisationen aus der Region die Möglichkeit, sich kennen zu lernen und ihre Arbeit vorzustellen.