Published Date: 
Dienstag, 17.04.2018

Der Entwicklungsausschuss der OECD (DAC – Development Assistance Commitee) hat die endgültigen Zahlen der öffentlichen Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit (ODA – Official Development Assistance) der Mitgliedsländer für das Berichtsjahr 2016 veröffentlicht.
 

Published Date: 
Dienstag, 17.04.2018

Zum dritten Mal zeichnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission Initiativen zur erfolgreichen Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aus. Bis zum 15. Mai 2018 können sich Netzwerke, Lernorte und Kommunen, z. B. KiTas, Schulen, Unternehmen, Vereine oder Universitäten, Netzwerke, Lernregionen und Bildungslandschaften, hier bewerben.

Published Date: 
Dienstag, 17.04.2018

Ab sofort können gemeinnützige Organisationen, die einen direkten Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen in Entwicklungsländern leisten, einen Antrag für den EZ-Kleinprojektefonds der Schmitz-Stiftungen stellen. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Organisationen, die ihren Sitz in Westdeutschland haben.

Published Date: 
Dienstag, 17.04.2018

Zwischen September und Dezember 2018 werden erneut 40 Projekte mit dem etablierten Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ausgezeichnet. Der RNE besteht aus 15 Personen des öffentlichen Lebens, entwickelt Beiträge zur Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und benennt Handlungsfelder und Projekte. Damit sich die Projekte schneller verbreiten, hat der RNE vier Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) zur Förderung eingerichtet.

Published Date: 
Dienstag, 17.04.2018

Deutschlandweit gibt es viele musikalische Projekte mit Geflüchteten. Das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ) hat jetzt ein neues Informationsportal „Musik und Integration“ eingerichtet. In diesem Portal sind Informationen zu einzelnen Projekten der musikalischen Integrationsarbeit erstmals gebündelt verfügbar.
 

Published Date: 
Dienstag, 17.04.2018

Die Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch hat in Kooperation mit Brot für die Welt ein Online-Quiz zu den 17 Nachhaltigkeitszielen (SDGs) herausgebracht.

Published Date: 
Dienstag, 03.04.2018

Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik

Vom 5. bis 8. April 2017 können Interessierte sich an der internationalen Messe FAIR HANDELN im Rahmen der Frühjahrsmessen Stuttgart über die entwicklungspolitischen Ziele und Tätigkeiten der 16 Deutschen Länder informieren und diese näher kennenlernen.

In den Bereichen Bildung, Wissenschaft oder Dezentralisierung leisten die Länder seit über 50 Jahren einen unverzichtbaren Beitrag zum deutschen Engagement für eine nachhaltigere und gerechtere Welt. Der Messeauftritt der Deutschen Länder gibt Einblicke in ihre vielfältige entwicklungspolitische Arbeit. Die Länder werden seitens des World University Service (WUS) unterstützt, der u. a. das Portal www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de betreibt.

Published Date: 
Donnerstag, 22.03.2018

Im Dezember 2017 startete die zweite Förderphase des Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“, das vom deutschen Bundesumweltministerium und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) getragen wird. Bis zum 30. April 2018 können sich nicht-wirtschaftliche Organisationen und Institutionen mit Projekten bewerben, die sich mit nachhaltigem Handeln im beruflichen Alltag befassen.

Published Date: 
Mittwoch, 21.03.2018

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert junge Menschen dabei, sich bei der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Deutschland zu beteiligen. Dies geschieht durch finanzielle Unterstützung der Internetplattform und des Jugendausschusses „youpaN“. Mitglieder treffen beispielsweise Politiker/-innen, arbeiten in Fachforen und planen Events.

Published Date: 
Montag, 19.03.2018

Die 6. Fachkonferenz für sozial verantwortliche Beschaffung von IT-Hardware findet am 21. und 22. Juni 2018 im Hospitalhof in Stuttgart statt. Akteur/-innen des öffentlichen Beschaffungswesens, der Landes- und Kommunalpolitik, von Nichtregierungsorganisationen, Kirchen und IT-Unternehmen sind zum Erfahrungsaustausch und Dialog eingeladen. Thematisch dreht sich die Konferenz um die Frage, wie die öffentliche Hand mit ihrem Einkauf zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Menschenrechtssituation in der globalen IT-Industrie beitragen kann.